UA-79879808-1

                                                 

 

Fußreflexzonenmassage zur Entspannung
Gesundheit über die Füße 

©Peter Atkins-fotolia

Ziel der Fußreflexzonenmassage ist es, die teilweise blockierten Verbindungen zwischen Organen oder Körperteilen mit den Nervenendpunkten der Füße, wiederherzustellen. Mit einer Schmerzempfindlichkeit an den Füßen sendet der Körper Signale aus. Werden diese Stellen gezielt gelockert und massiert, kann sowohl Blut als auch Sauerstoff vermehrt transportiert werden. Über die Füße kann regulierend auf die psychische und physische Verfassung eingewirkt werden. Im Bild links wird das Sonnengeflecht massiert. Es kann eine entspannende Wirkung auf das vegetative Nervensystem erzielt werden.

 

 Bei diesen Beschwerden kann Ihnen eine Fußreflexzonenmassage helfen:

  • Migräne, Spannungskopfschmerzen
  • Tinnitus
  • nervöse Magen-/Darmbeschwerden
  • Verspannungen
  • Schlafstörungen
  • Erschöpfung/Stress
  • Panikattacken/Ängste
  • Konzentrationsprobleme

Geschichte der Fußreflexzonenmassage:
Die Fußreflexzonenmassage hat eine sehr lange Geschichte. Seit Jahrtausenden ist in verschiedenen Teilen der Welt das Wissen über die Reflexzonen im menschlichen Körper bekannt. Bereits vor 5000 Jahren wurden in Indien und China organferne Behandlungen durch die Stimulation von Bezugspunkten durchgeführt. 
Der HNO-Arzt Dr. W. Fitzgerald lernte Anfang des 20. Jahrhunderts durch die Indianer in Mittel- und Nordamerika die Techniken der Reflexzonenmassage kennen. Er dokumentierte das alte Erfahrungsgut der Körperbehandlung durch die Fußreflexzonen und brachte es in eine leicht verständliche Form. Die Masseurin Eunice Ingham erweiterte die Grundtechnik zur heute angewendeten Massage der Fußreflexzonen. Die Fußreflexzonenmassage ist heute eine der bekanntesten manuell-energetisch Methoden, die bei vielen psychischen wie auch körperlichen Beschwerden zur Heilung beiträgt. In der heutigen Zeit, unserer chemischen und technischen Überversorgung, werden die Qualitäten einer von Hand und Gefühl durchgeführten Behandlung wieder geschätzt.   

 

Wie funktioniert eine Fußreflexzonenmassage?

Ähnlich der Akupressur handelt es sich um eine Druckbehandlung. Es wird auf bestimmte Punkte des Fußes Druck ausgeübt. Ist diese Region schmerzhaft, kann das ein Hinweis auf eine Energieblockade sein. Gezielte Reize auf bestimmte Fußzonen könnten demnach Reaktionen in den entsprechenden Organen und Teilen der Wirbelsäule auslösen. Durch die gezielte Massage an den schmerzempfindlichen Stellen am Fuß oder der Hand kann eine Linderung oder Heilung der Beschwerden erreicht werden. Ebenso erfolgt auch eine Anregung des Lymph- und Blutflusses.

 

Die Wirkung auf Körper und Seele:

Die Massage kann entspannen, Stress abbauen, die Durchblutung und Sauerstoffversorgung anregen. Wenn auch während der Massage schmerzenden Stellen wahrgenommen werden, so ist dies eher ein Heilschmerz. Nach der Massage ist meist ein Wohlgefühl vorhanden. 

 

Eine Massage dauert ca. 30 - 45 Minuten und kostet 30,00 Euro.