UA-79879808-1

                                                 

 


Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

27.12.2017

Affirmationen

Eine Affirmation ist ein Werbespruch für mich selbst.

Wie soll sie formuliert und angewendet werden?
1. Sie sollte positiv formuliert sein, also keine Verneinung oder das Wort nicht enthalten
2. Das gewünschte Ziel soll so formuliert werden, als wenn es bereits eingetreten ist, wie z. B. "Ich bin gesund" - nicht "Ich will gesund werden".
3. Gut ist es, wenn sich der Text reimt und möglichst kurz gehalten ist.
4. Anfangs sollte für ca. 4 Wochen die gleiche Affirmation verwendet werden. Zu viele verschiedene würden das Unterbewusstsein zu sehr verwirren.
5. Affirmationen können im Tiefenentspannungszustand (z.B. beim Autogenen Training direkt nach der letzten Formel angehängt werden. Oder einfach tagsüber des öfteren gedanklich wiederholt werden (vorallem auch in Stressituationen). Oder sie schreiben ihre Affirmation auf einen Zettel und hängen diesen gezielt an eine Stelle in ihrem Wohnbereich, der oft von ihnen aufgesucht wird.

Verwenden sie positive Affirmationen, um ihren Zielen näher zu kommen.
Oft verwenden wir negative Affirmationen und merken es nicht.
"Mensch bin ich blöd" oder "das kann ich nicht" oder zu mir kommt immer Negatives. Besser wäre es mit guten Affirmationen zu arbeiten. Denn, da wo ich meine Aufmerksamkeit hinlenke, das wir größer.

Eine meiner Lieblingsaffirmationen lautet:

Ich bin gesund
Alle meine Organe funktionieren einwandfrei
Ich fühle mich wohl und ausgeglichen



Zurück zur Übersicht